One More Night

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

One More Night ist ein Popsong und die erste Single aus Phil Collins’ drittem Album No Jacket Required aus dem Jahre 1985. One More Night wurde Phil Collins zweiter Nummer-eins-Hit in den USA,[1] nach Against All Odds (Take a Look at Me Now) ein Jahr zuvor und wurde mit Platz vier Collins vierte Top-Ten-Single im Vereinigten Königreich.

Geschichte und Musikvideo[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Collins spielte mit seinem Drumcomputer herum, als er sich den Refrain des Liedes ausdachte. Er sagte später in einem Interview: „Der Rest des Liedes wurde schnell fertig geschrieben und produziert.“ Das Musikvideo zeigt Collins beim Pianospielen in einer Bar. Das Musikvideo wurde im Richard-Branson-Pub in London (wie schon das Video für Sussudio) gedreht.[2] Auf der B-Seite erschien im Vereinigten Königreich I Like the Way, und in den USA The Man with the Horn.

Rezeption[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Robert Hilburn von der Los Angeles Times lobte Collins One More Night,[3] sagte aber später: „Collins Soul-Gesangsstil passt nicht zu One More Night.“[4] Isaac Guzman von den New York Daily News sagte, dass das Lied zu „schnuffelig“ sei.[5]

Keegan Hamilton von den Riverfront Times schrieb, dass das Lied das schlechteste des Albums sei und dass „One More Night das Album verschmutzt“.[6] „Dieses Lied passt nicht zu Collins“, fügte Keegan hinzu.[6][7]

Der Dancehall-Künstler Busy Signal nahm eine Coverversion des Liedes im Reggae-Stil auf.

Charts[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Charts (1985) Höchste
Platzierung
Deutsche Singlecharts 10
Britische Singlecharts 4
U.S. Billboard Hot 100 1

Auszeichnungen für Musikverkäufe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Land/Region Aus­zeich­nung Ver­käu­fe
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten (RIAA)[8] Gold record icon.svg Gold 500.000
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich (BPI)[9] Silver record icon.svg Silber 200.000
Insgesamt Silver record icon.svg 1× Silber
Gold record icon.svg 1× Gold
700.000

Hauptartikel: Phil Collins/Auszeichnungen für Musikverkäufe

Besetzung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Maury Dean: Rock N' Roll Gold Rush. Algora, 2003, ISBN 0-87586-207-1, S. 60.
  2. 17th January 2005. philcollins.co.uk. Archiviert vom Original am 8. Februar 2009. i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.philcollins.invisionzone.com Abgerufen am 19. September 2009.
  3. Popmeter: What've Numbers Got to Do With It?. Los Angeles Times. 28. April 1985. Abgerufen am 23. Oktober 2008.
  4. Pop Music Review: One More Time, One More Night. Los Angeles Times. 4. Juni 1985. Abgerufen am 23. Oktober 2008.
  5. Phil's Garden Farewell Plants Seeds For More. New York Daily News. 19. September 2004. Abgerufen am 5. März 2009.
  6. a b Second Spin: Phil Collins, No Jacket Required. Riverfront Times. 17. Februar 2009. Archiviert vom Original am 4. Juli 2010. i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/blogs.riverfronttimes.com Abgerufen am 5. März 2009.
  7. one more night. ninagordon.com. Archiviert vom Original am 8. Februar 2009. i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.ninagordon.com Abgerufen am 21. September 2008.
  8. Gold & Platinum. riaa.com, abgerufen am 22. Juli 2018.
  9. BPI Awards. bpi.co.uk, abgerufen am 22. Juli 2018.