Onur Bakis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Onur Bakis (* 1982 in Adana, Türkei) ist siebenfacher österreichischer Meister im Breakdance, Tanzlehrer und Projektleiter. Er ist zugleich der Gründer des Vereins Doyobe in Österreich und in Deutschland.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Onur Bakis zog 1991 mit seiner Familie nach Österreich und erlangte die österreichische Staatsbürgerschaft. Im Alter von 17 Jahren begann er, angeregt durch Musikvideoclips, Breakdance zu lernen. Sein erster Bühnenauftritt war im Salzburger Rockhouse. Onur Bakis ist siebenfacher österreichischer Meister im Breakdance. Um Breakdance auch Kindern und Jugendlichen nahezubringen, gründete er 2007 Verein Doyobe, der Tanz-, Graffiti- oder Rap-Workshops durchführt. Unter dem Motto „Do your best“ stellt der Verein die urbane Kunst und Kultur – mit ihren Elementen Breakdance, Graffiti, DJing und Rap – in den Mittelpunkt.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2019 1. Platz Austrian Breakdance Championship Crew
  • 2006 1. Platz Austrian Breakdance Championship
  • 2005 1. Platz Solo K.O. Battle Austrian Breakdance Championship
  • 2004 Weltmeisterschaft Battle of the Year International
  • 2004 1. Platz der Battle of the Year Austria
  • 2003 1. Platz Austrian BBoy Cup
  • 2003 1. Platz Österreichische und Internationale Breakdance Meisterschaft
  • 2003 1. Platz Austrian Breakdance Championship
  • 2002 IDO Breakdance WM
  • 2002 1. Platz Austrian Breakdance Championship

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]