Orakei Korako

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Orakei Korako Top
Orakei Korako

Orakei Korako ist ein Gebiet mit geothermischer Aktivität in Neuseeland. Das Gebiet befindet sich nördlich der Stadt Taupo an den Ufern des Waikato River. Orakei Korako liegt in der Taupo Volcanic Zone. Bekannt ist es auch als „Das verborgene Tal“.[1] Zwei Drittel der Geysire im Orakei Korako wurden durch die Errichtung des Ohakuri-Staudamms 1961 überflutet.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Terence Gordon: Hot Lakes, Volcanoes, and Geysers of New Zealand, with Legends. Dinwiddie, Walker, Napier N.Z. 1888.
  • E. F. Lloyd, W. A. J. Mahon, L Boielle: Geology and hot springs of Orakeikorako. New Zealand Department of Scientific and Industrial Research, Wellington 1972. (New Zealand geological survey bulletin. 85).
  • K. A. Rodgers u. a.: The steam condensate alteration mineralogy of Ruatapu cave, Orakei Korako geothermal field, Taupo Volcanic Zone, New Zealand. In: Mineralogical Magazine. Vol. 64, 2000, S. 125–142.[2]
  • Go ahead for geothermal plant at Tahorakuri. NZPA, 13. Mai 2010, Stuff.co.nz.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Orakei Korako – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Carolyn Bain u. a.: New Zealand. 13. Auflage. Lonely Planet, Footscray, Victoria 2006, ISBN 1-74104-535-5, S. 293 und 308.
  2. Abstract, englisch.

Koordinaten: 38° 28′ 24″ S, 176° 8′ 54″ O