Osmanisch-Venezianische Kriege

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Osmanisch–Venezianischen Kriege, auch Venezianische Türkenkriege, waren eine Reihe von Konflikten zwischen dem Osmanischen Reich und der Republik Venedig, die zwischen 1423 und 1718 ausgetragen wurden. Im Einzelnen waren dies: