Outer Limits – Die unbekannte Dimension

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Outer Limits)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Seriendaten
Deutscher Titel Outer Limits – Die unbekannte Dimension
Originaltitel The Outer Limits
Produktionsland Kanada, USA
Originalsprache Englisch
Jahr(e) 1995–2002
Länge 44 Minuten
Episoden 154 in 7 Staffeln
Genre Drama, Science-Fiction
Musik Mark Mancina
Erstausstrahlung 26. März 1995 (USA)
Deutschsprachige
Erstausstrahlung
10. April 1997
Besetzung

Anthologieserie ohne feste Besetzung

Kevin Conway
Stimme
Joachim Kerzel
deutsche Stimme (Erzähler)

Outer Limits – Die unbekannte Dimension ist eine kanadisch/US-amerikanische Science-Fiction- und Mystery-Fernsehserie, die ab dem Jahr 1995 produziert wurde. Sie ist eine Neuauflage der Serie The Outer Limits. Nach sieben Staffeln mit insgesamt 154 Episoden wurde die Serie 2002 eingestellt.

Konzept[Bearbeiten]

Die Serie ist wie ihr Vorgänger The Outer Limits eine Anthologie von Einzelepisoden. Jede Folge ist somit eine in sich abgeschlossene Geschichte, wobei einzelne wenige Episoden im späteren Verlauf der Serie eine Fortsetzung bekommen.

Sie ist bekannt für eine Art Erzähler, der zu Anfang ein paar einleitende Worte und zum Ende ein meist tiefgründiges Schlusswort spricht. Oft werden dabei auch Zitate aus der Bibel verwendet. Die meisten Episoden thematisieren ein bestimmtes wissenschaftliches Konzept, wie z.B. Zeitreisen, Teleportation, Wurmlöcher, Künstliche Intelligenz, virtuelle Realität, Gentechnik, Holografie, Parallelwelten, Kryonik, Robotik oder Nanobots, und behandeln dessen Auswirkungen auf die Menschheit. Auch das Zusammenstoßen von Menschheit und Außerirdischen oder intelligenten Maschinen ist ein häufiges Thema.

Ein interessantes Konzept dieser Serie ist, dass man selten vorher weiß, wie eine Episode zu Ende geht; manchmal stirbt der Protagonist am Ende, manchmal die ganze Menschheit – und manchmal nimmt die Geschichte einen glücklichen Ausgang.

Erfolge[Bearbeiten]

Von 1996 bis 1998 wurde die Serie mit dem „Saturn Award“ als beste Serie ihres Genres ausgezeichnet, hinzu kamen für die Serie oder einzelne Folgen unter Anderem einige „Cable ACE“-, „Gemini Award“- und „Emmy“-Nominierungen und Auszeichnungen.[1]

Darsteller[Bearbeiten]

Da jede Folge eine in sich abgeschlossene Geschichte erzählt, treten in jeder Folge andere Schauspieler auf. Über die gesamte Laufzeit der Serie hinweg, ergab sich somit eine stattliche Anzahl von Namen, unter denen sich beispielsweise Tanya Allen, Tom Arnold, Jennifer Beals, Bruce Boxleitner, Peter Breck, Beau Bridges, Josh Brolin, Kim Cattrall, Marcia Cross, Jon Cryer, Erin Daniels, Nicole de Boer, John de Lancie, Rebecca De Mornay, Heather Donahue, Michael Dorn, Kirsten Dunst, Louis Ferreira, Nathan Fillion, Michelle Forbes, Melissa Gilbert, Joseph Gordon-Levitt, Heather Graham, Mark Hamill, Neil Patrick Harris, Natasha Henstridge, Charlton Heston, Laurie Holden, Joshua Jackson, Stacy Keach, Margot Kidder, Jack Klugman, Meat Loaf, Robert Loggia, James Marsden, David McCallum, Alyssa Milano, Pat Morita, Leonard Nimoy, Catherine O'Hara, Robert Patrick, Ron Perlman, Robert Picardo, David Hyde Pierce, Amanda Plummer, Ryan Reynolds, Molly Ringwald, William Sadler, Dwight Schultz, Michael Shanks, Ally Sheedy, Brent Spiner, Jessica Steen, Amanda Tapping, Mario Van Peebles, Emmanuelle Vaugier, Nana Visitor und Wil Wheaton befinden.

Peter Breck, David McCallum und Leonard Nimoy traten schon in der Originalserie auf.

Vorspann[Bearbeiten]

Die Einleitungsätze am Anfang jeder Episode im Deutschen:

„Sind Sie bereit, bereit für das Unbekannte?
Für eine neue Erfahrung, die alles in Frage stellen könnte, was Sie zu wissen glauben?
Was Sie jetzt sehen werden, wird Ihr Bewusstsein verändern, denn hinter der vertrauten Realität lauert das Unfassbare.
Hinter dem Sichtbaren verbergen sich geheimnisvolle Rätsel. Hinter dem Augenscheinlichen liegt noch eine andere Wahrheit.
Die nächste Stunde versetzt Sie in eine Welt jenseits aller Vorstellungskraft.
Sie überschreiten die Grenze in die unbekannte Dimension.“

Im Englischen :

„There is nothing wrong with your television. Do not attempt to adjust the picture. We are now controlling the transmission. We control the horizontal and the vertical. We can deluge you with a thousand channels or expand one single image to crystal clarity and beyond. We can shape your vision to anything our imagination can conceive. For the next hour we will control all that you see and hear. You are about to experience the awe and mystery which reaches from the deepest inner mind to… The Outer Limits.“

DVD-Veröffentlichungen[Bearbeiten]

Am 28. März 2008 erschien die erste Staffel der Neuauflage in Deutschland. Wegen zu geringen DVD-Verkäufen wurde die Produktion weiterer Staffeln bis auf weiteres eingestellt.

Trivia[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Outer Limits – Die unbekannte Dimension/Awards auf imdb.com (englisch). Abgerufen am 8. Dezember 2009

Weblinks[Bearbeiten]