Paderborner Landbrot

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Eine Scheibe Paderborner Landbrot

Paderborner Landbrot ist ein Gattungsbegriff für ein helles Roggenmischbrot. Es hat einen kräftigen Geschmack und wird ganzseitig, zweitseitig angeschoben oder im Kasten gebacken.[1]

Es gehört zu den Roggenmischbroten und ist verwandt mit dem Kommissbrot. Das Brot ist vor allem wegen seines saftigen mittelherben Geschmackes und seiner langen Haltbarkeit beliebt. Letzteres hat auch zur Verbreitung außerhalb des Paderborner Landes geführt, etwa als abgepacktes Brot in Supermarktketten.

Weblink[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. IREKS-Arkady-Institut für Bäckereiwissenschaft (Hrsg.): IREKS-ABC der Bäckerei. 4. Auflage. Institut für Bäckereiwissenschaft, Kulmbach 1985.