Palmomentaler Reflex

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Palmomentalreflex)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der Palmomentalreflex (Syn. Radovici-Zeichen) ist ein Reflex, der sowohl bei gesunden als auch bei Patienten mit verschiedenen neurologischen Erkrankungen auftreten kann. Der diagnostische Wert ist umstritten. Er wird durch kräftiges Bestreichen der Daumenballenmuskulatur von proximal nach distal ausgelöst. Bei erkrankten Patienten erfolgt eine Kontraktion der gleichseitigen (ipsilateralen) Kinnmuskulatur.[1]

Der Reflex wurde 1920 von Gheorghe Marinescu und A. Radovici beschrieben.[2]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. G. Owen, G. P. Mulley: The palmomental reflex: a useful clinical sign? In: Journal of Neurology, Neurosurgery, and Psychiatry. Band 73, Nummer 2, August 2002, S. 113–115, ISSN 0022-3050. PMID 12122165. PMC 1738000 (freier Volltext).
  2. G. Marinesco, A. Radovici: Sur un reflexe cutane nouveau: reflexe palmo-mentonnier. In: Rev Neurol. 1920, 27, S. 237–240.