Papilloderma altonagai

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Papillodermatoidea)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Papilloderma altonagai
Systematik
Ordnung: Lungenschnecken (Pulmonata)
Unterordnung: Landlungenschnecken (Stylommatophora)
Überfamilie: Papillodermatoidea
Familie: Papillodermatidae
Gattung: Papilloderma
Art: Papilloderma altonagai
Wissenschaftlicher Name der Überfamilie
Papillodermatoidea
Wiktor, Martin & Castillejo, 1990
Wissenschaftlicher Name der Familie
Papillodermatidae
Wiktor, Martin & Castillejo, 1990
Wissenschaftlicher Name der Gattung
Papilloderma
Wiktor, Martin & Castillejo, 1990
Wissenschaftlicher Name der Art
Papilloderma altonagai
Wiktor, Martin & Castillejo, 1990

Papilloderma altonagai ist eine Nacktschneckenart aus der Unterordnung der Landlungenschnecken (Stylommatophora). Es ist die einzige Art der Gattung Papilloderma, die wiederum die einzige Gattung der Familie Papillodermatidae (und der Überfamilie Papillodermatoidea) ist.

Merkmale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Tiere sind gestreckt bis max. etwa 3 cm lang und relativ schlank; die Form kann auch als wurmförmig beschrieben werden. Der Mantelschild ist sehr klein und sitzt annähernd in der Mitte des Rückens des Tieres. Das Gehäuse ist stark rudimentär und besteht nur noch aus einem abgeflachten, aber spiralig aufgerolltem Plättchen im Mantel. Es ist fast komplett vom Mantel bedeckt, lediglich ein kleiner Teil ist durch eine kleine Aussparung im Mantel noch sichtbar. Direkt neben dem Gehäuserudiment befindet sich das Atemloch (Pneumostom). Die Oberseite des Körpers ist mit regelmäßigen Reihen von konischen Ausstülpungen (Papillen) bedeckt, die vorne schräg nach vorne-unten verlaufen, in der Mitte nahezu gerade nach unten und im hinteren Teil schräg nach hinten-unten. Auf dem Rücken ist ein leichter Kiel ausgebildet. Die Sohle des Fußes ist schmal und ungeteilt. Der Körper ist cremefarben, wobei der Rücken etwas dunkler gefärbt ist, ebenso die Papillen. Es ist kein Kiefer vorhanden. Die Radula (Raspelzunge) besitzt 12 bis 14 Zähne pro Querreihe, es sind etwa 23 Querreihen vorhanden. Innerhalb einer Querreihe ist kein Zentralzahn vorhanden, die lateralen und marginalen Zähne zeigen nur eine Spitze (unicuspidat).

Papilloderma altonagai (Spanien)
Puerto de Alisas
Puerto de Alisas
Sanctuario de Covadonga
Sanctuario de Covadonga
Fundorte von Papilloderma altonagai

Lebensweise, Vorkommen und Verbreitung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Über die Lebensweise von Papilloderma altonagai ist bisher wenig bekannt. Aufgrund der Radula wird angenommen, dass sie räuberisch lebt. Die Art ist bisher nur in Nordspanien (Asturien und Kantabrien) in etwa 700 m über NN nachgewiesen worden. Sie lebt dort auf feuchten Wiesen sehr versteckt unter Steinen oder in Spalten. Sie ist daher nur schwer zu finden; bisher sind nur sehr wenige Exemplare überhaupt gefunden worden. Aussagekräftige Angaben zu Häufigkeit und Verbreitung sind daher bisher nicht zu erbringen.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Philippe Bouchet & Jean-Pierre Rocroi: Part 2. Working classification of the Gastropoda. Malacologia, 47: 239-283, Ann Arbor 2005 ISSN 0076-2997
  • Anatolij A. Schileyko: Treatise on Recent Terrestrial Pulmonate Molluscs Part 11 Trigonochlamydidae, Papillodermidae, Vitrinidae, Limacidae, Bielziidae, Agriolimacidae, Boettgerillidae, Camaenidae. Ruthenica, Supplement 2(11): 1467–1626, Moskau 2003 ISSN 0136-0027
  • A. Wiktor, R. Martin und J. Castillejo: A new slug family Papillodermidae with description of a new genus and species from Spain (Gastropoda, Pulmonata terrestria nuda). Malakologische Abhandlungen Museum für Tierkunde Dresden, 15(1): 1–18, Dresden 1990 ZDB-ID 2280187-X.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]