Parasitäres Element

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Yagi-Uda-Antenne mit Reflektor R, aktivem Element A und einem Direktor D

Ein parasitäres Element ist ein wirksames Element einer Antenne, das nicht wie ein aktives Element über Antennenkabel mit dem Sender oder Empfänger verbunden ist.

Bei einer Yagi-Uda-Antenne sind auf dem Antennenträger neben dem aktiven Element (Dipol) typischerweise ein Reflektor und ein oder mehrere Direktoren als parasitäre Elemente angebracht. Diese sind mit dem aktiven Element lediglich über die elektromagnetischen Wellen gekoppelt und verstärken die Richtcharakteristik des Dipols in Richtung der Direktoren.

Direktoren sind mechanisch kürzer und Reflektoren länger als der gespeiste Dipol.

Literatur[Bearbeiten]

  •  The ARRL handbook for radio communications 2011. American Radio Relay League, Newington 2011.