Pareys Buch der Pilze

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Pareys Buch der Pilze ist ein Bestimmungsbuch für Pilze. Es wurde im Jahr 1987 von Marcel Bon unter dem Titel The Mushrooms and Toadstools of Britain and North-western Europe veröffentlicht. Die deutsche Übersetzung wurde von Till R. Lohmeyer verfasst und im darauf folgenden Jahr, 1988, im Parey-Verlag publiziert. In dem Werk sind über 1500 europäische Pilzarten und -varietäten beschrieben, wobei über 1200 in Farbzeichnungen dargestellt sind. Im Jahr 2005 und 2012 erschienen neue Auflagen im Franckh-Kosmos-Verlag, die wohl beide im Handel inzwischen vergriffen sind. Für das Frühjahr 2016 wurde eine weitere Auflage angekündigt.

Inhalt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Buch enthält neben einer Einleitung einen Bestimmungsteil, in dem die Gruppen und Gattungen sowie einige Arten nach ihren Merkmalen ausgeschlüsselt sind. Der Hauptteil, in dem die Arten beschrieben werden, ist mit Farbzeichnungen illustriert. Diese stammen von John Wilkinson und Denys Ovenden sowie von Bon selbst. Am Seitenrand befinden sich außerdem Sporenzeichnungen zu jeder Art, die meist ebenfalls vom Autor angefertigt wurden. Das Gewicht der beschriebenen Arten ist auf das Verbreitungsgebiet Mittel- und Westeuropa gelegt.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]