Parking Day

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Park(ing) Day 2007 in München

Der Park(ing) Day ist ein seit 2005 international jährlich begangener[1] Aktionstag zur Re-Urbanisierung von Innenstädten: In der Regel am dritten Freitag des Septembers werden Parkplätze im öffentlichen Straßenraum modellhaft kurzfristig umgewidmet und einer anderen Nutzung zugeführt, etwa als grüne Oase bzw. Pflanzinsel, als Gastronomie- und Sitzfläche, als Fahrradabstellfläche usw.[2]

Ablauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2009 beispielsweise wurde der Times Square, der größte Verkehrsknoten in New York City, teilweise in eine Fußgängerzone umfunktioniert. Die als kurzfristige Aktion gedachte Initiative fand so viel Anklang, dass ein Teil des Times Square dauerhaft umgewandelt wurde.[2]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]