Pastoral

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Pastoral ist der Bereich der Seelsorge in der römisch-katholischen Kirche. Die Bezeichnung wird auch als Synonym für Seelsorge verwendet, ist jedoch nicht genau deckungsgleich. Das Wort geht auf das lateinische Adjektiv pastoralis zurück, eine Ableitung von pastor „Hirte“.

Pastoral und Seelsorge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Bezeichnung Pastoral hebt zunächst den Aspekt des Hirtendienstes katholischer Seelsorger hervor (im Sinne geistlicher Führung und Anleitung). Oberste Hirten der römisch-katholischen Kirche sind der Papst und die Bischöfe. Die Pastoral ist demnach mit der Ausübung römisch-katholischer Autorität verbunden. In den anderen christlichen Kirchen werden die pastoralen Ämter abweichend begründet und organisiert.

Bei der Bezeichnung Pastoral geht es auch um den personellen Ort der Seelsorge (kirchliche Strukturen mit Priestern, Diakonen und anderen Beauftragten, z. B. Pastoralreferenten). Seelsorge bezieht sich eher auf die Tätigkeit des Seelsorgers, die auch lehrende und liturgische Aspekte hat.

Die bevorzugte Methode ist heute der Dialog mit den Menschen, das seelsorgerliche Gespräch. Auf wissenschaftlich-theologische Weise befasst sich damit die Pastoraltheologie. Im Bereich der Evangelischen Theologie wird der Begriff einer – weiter gefassten – Praktischen Theologie bevorzugt.

Siehe auch

Das Adjektiv pastoral[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Adjektiv pastoral bezieht sich im Bereich der Kirche auf den Pastor und seine Aufgaben als Hirte der Gemeinde. Es bedeutet so viel wie „seelsorgerlich“ oder allgemeiner „den Pastor und sein Amt betreffend“. In dieser Bedeutung ist das Adjektiv in Zusammensetzungen wie Pastoralbrief und Pastoraltheologie enthalten. Auch ein seelsorgerlicher Stil oder ein entsprechendes Auftreten wird als pastoral bezeichnet.[1]

Wörtlich bezieht sich das Adjektiv pastoral auf Hirten (z. B. „pastorale Tierhaltung“), es kann auch „ländlich“ oder „idyllisch“ bedeuten.[2] In der Musik, Literatur und Malerei ist Pastorale eine Bezeichnung für Werke, die das naturverbundene Leben von Hirten darstellen (bukolische Dichtung, Schäferdichtung, Schäferspiel).[3] Der Charakter dieser Werke wird als pastoral bezeichnet (z. B. „pastorale Musik“).

Siehe auch

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Duden online: pastoral, Bedeutung 1 und 2.
  2. Duden online: pastoral, Bedeutung 3.
  3. Duden online: Pastorale