Patrick Hermanspann

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Patrick Hermanspann (* 20. Februar 1971) ist ein ehemaliger deutscher Nationalmannschafts-Schwimmer von 1985 bis 2005. Er begann seine Schwimmkarriere 1981 bei Wasserfreunde Wuppertal und wechselte dann zur SG Essen im Jahr 1992. In seiner Karriere errang er mehr als 30 Deutsche Jugend-Meistertitel und brach mehr als 15 deutsche Jugend-Rekorde. Die Kerndisziplinen waren 100 m und 200 m Rücken, 200 m Lagen und 400 m Lagen und verschiedene Staffeln.

In der weiteren Schwimmkarriere waren seine größten Erfolge:

1992
  • Europameisterschaft Espoo (FIN) Bronzemedaille 50 m Rücken
  • 2. Weltrangliste FINA 50 m Rücken
1993
  • Europameister 50 m Rücken und 4 × 50 m Rücken (Sprintschwimmeuropameisterschaften in Gateshead)
  • Worldcup-Bronzemedaille 50 m Rücken in Stockholm (Schweden)
  • Deutscher Vize-Mannschaftsmeister mit SG Essen
  • Silbermedaille 4 × 200 m Freistil bei den World University Games Buffalo (USA)
  • 4. Platz Weltrangliste 50 m Rücken
1994
  • Worldcup-Silbermedaille in Paris und Hongkong 50 m Rücken
  • Deutscher Mannschaftsmeister mit SG Essen (DMS)

Er war vielfacher Deutscher Meister und Rekordhalter in 4 × 100 m Lagenstaffel, 4 × 200 m Freistil und 4 × 100 m Brust.

Im Jahr 1995 beendete er seine Schwimmkarriere.

Ehrungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]