Paul Kanut Schäfer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Paul Kanut Schäfer (* 16. April 1922 in Dresden; † 17. November 2016 in Berlin) war ein deutscher Schriftsteller[1] und Drehbuchautor.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schäfer, Sohn des Tierarztes und Schriftstellers Kanut Schäfer, leistete nach dem Abitur 1941 bis 1945 Kriegsdienst. Von 1948 bis 1951 war er Redakteur bei den Zeitungen Junge Welt und Start, von 1957 bis 1959 studierte er am Institut für Literatur „Johannes R. Becher“ in Leipzig. Er erlangte in der DDR Bekanntheit unter anderem mit seinem Roman Jadup, der als Vorlage für den DEFA-Film Jadup und Boel diente. Für den Film Die Besteigung des Chimborazo schrieb er gemeinsam mit Rainer Simon das Drehbuch.

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Haltet euer Vieh gesund! Eine kleine Bauernfibel, Illustrationen von Günter Zock, Deutscher Bauernverband, Berlin 1959, DNB 454298226.
  • Ein Junge segelt um die Welt. Illustrationen von Ernst Jazdzewski. Kinderbuchverlag, Berlin 1961, DNB 454299087.
  • Entdeckungsfahrt mit der Beagle, Illustrationen von Gerhard Preuss, Kinderbuchverlag, Berlin 1963, DNB 454299079.
  • Jadup, die Höllenfahrt eines Helden unserer Tage, nebst dem Kunststück, sich mit dem linken Auge ins rechte zu blicken, wobei auch die übrigen Sinne nicht zu kurz kommen, besonders der 6. Roman, Der Morgen, Berlin 1975, DNB 750511958.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Paul Kanut Schäfer. In: Kürschners Deutscher Literatur-Kalender 2014/2015: Band I: A–O. Band II: P–Z. Walter De Gruyter Incorporated, 2014, ISBN 978-3-11-033720-4, S. 891.