Pedro da Fonseca

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Pedro da Fonseca (* 1528 in Cortiçada, Portugal; † 4. November 1599 in Lissabon) war ein portugiesischer Philosoph, Jesuit und Theologe.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fonseca trat 1548 in Coimbra in das Jesuitenkolleg ein, studierte seit 1551 in Évora und wurde bald Professor daselbst; seiner scholastischen Virtuosität wegenerhielt er den Namen des eines "portugiesischen Aristoteles". Nach 1580 wurde er Assistent des Ordensgenerals, Visitator der Provinz und Oberer des Profeßhauses. Er war auch Mitglied der von König Philipp II. zur Reform Portugals niedergesetzten Kommission.

Er schrieb u. a. Institutiones dialecticae (Lissabon 1564) und einen Kommentar über die Metaphysika des Aristoteles.

Quelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pierer's Universal-Lexikon, Band 6. Altenburg 1858, S. 407, hier abrufbar.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]