Peter Norton

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Peter Norton (* 14. November 1943 in Aberdeen, Washington) ist ein US-amerikanischer Software-Entwickler und Unternehmer. Bekannt wurde Peter Norton durch die Entwicklung von Hilfsprogrammen für das kommandozeilen-orientierte Betriebssystem DOS in den 1980er Jahren:

1985 schrieb Norton bei Microsoft Press das Standardwerk Advanced MS-DOS Programming, das neben Andrew Schulmans Buch Undocumented DOS zu den Klassikern auf diesem Gebiet gehört. Ebenfalls sehr populär war Peter Norton's Assemblerbuch, das 1988 als deutsche Übersetzung erschien.

Nortons Firma Peter Norton Computing wurde 1990 von Symantec übernommen. Mit den Erlösen gründeten er und seine Frau Eileen Harris-Norton die Kunststiftung Norton Family Foundation.

Der 1982 entdeckte Asteroid (4115) Peternorton wurde nach ihm benannt.

Referenzen[Bearbeiten]