Photographie (Magazin)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Photographie
Beschreibung Fotografie-Zeitschrift
Sprache deutsch
Verlag IdeaTorial Redaktionsteam Späth
Erstausgabe Januar 1977
Erscheinungsweise monatlich (10 Mal pro Jahr)
Chefredakteur Frank Späth
Herausgeber IdeaTorial GmbH, Tostedt
Weblink www.photographie.de
ISSN 1437-4951

Photographie (eigene Schreibweise: PHOTOGRAPHIE) ist eine deutsche Foto-Zeitschrift. Die erste Ausgabe erschien im Januar 1977. Photographie wird seit 2015 vom Verlag IdeaTorial GmbH, Tostedt publiziert.

Inhalt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Photographie berichtet über aktuelle digitale und analoge Fototechnik und bietet Tests und Kaufberatung. Zudem stellt die Zeitschrift mit Portfolios, Making-of-Reportagen, Interviews und Portraits renommierte Fotografen und junge Talente vor. In Praxisserien wird fotografisches Hintergrundwissen und praktisches Know-how für Amateure wie Profis vermittelt.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Januar 1977 brachte Ernst Meier die erste Photographie-Ausgabe in der Schweiz heraus, einige Jahre später erschien die Zeitschrift dann auch in Deutschland. Hauptsitz der Redaktion war bis 1993 im schweizerischen Schaffhausen. 1993 wurde die Redaktion nach Düsseldorf verlegt, 2003 nach Essen und 2008 nach Hamburg. Ende 2009 übernahm der Hamburger Untitled Verlag das Magazin in sein Portfolio. Zum Jahreswechsel 2016 geht die PHOTOGRAPHIE in den Besitz der IdeaTorial GmbH, Redaktionsteam Späth, über. Chefredakteur ist auch weiterhin Frank Späth. Photographie ist offizielle Zeitschrift für die Mitglieder des Deutschen Verbandes für Fotografie (DVF).

Auflagenstatistik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im vierten Quartal 2014 lag die durchschnittliche verbreitete Auflage nach IVW bei 25.336 Exemplaren. Das sind 175 Exemplare pro Ausgabe mehr (+0,7 %) als im Vergleichsquartal des Vorjahres. Die Abonnentenzahl nahm innerhalb eines Jahres um 142 Abonnenten auf durchschnittlich 10.384 pro Ausgabe ab (-1,4 %); damit bezogen rund 41 % der Leser die Zeitschrift im Abo.

Anzahl der durchschnittlich im Quartal verbreiteten Ausgaben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anzahl der durchschnittlich im Quartal verkauften Exemplare durch Abonnements[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Engagement[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Photographie zeichnet seit 1999 herausragende Leistungen von jungen Nachwuchsfotografen mit dem Fotopreis PhotoVision aus. Zudem ist Photographie Mitglied der Technical Image Press Association (TIPA)[1].

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Website von Technical Image Press Association

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]