Phrynos (Töpfer)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Phrynos war ein griechischer Töpfer, tätig in Athen ca. 560-545 v. Chr. Er gehört zu den sogenannten Kleinmeistern.

Von ihm sind drei signierte Randschalen bekannt:

Die drei Vasen scheinen von dem gleichen Maler bemalt worden zu sein, dem sogenannten Phrynos-Maler, dem noch weitere Vasen zugeschrieben werden können. Der Töpfer Phrynos dürfte mit den Töpfern Archikles und Glaukytes eng zusammengearbeitet zu haben, entspricht doch etwa das Profil der vom Phrynos-Maler bemalten, wohl von Phrynos getöpferten Schale in Amsterdam, Allard Pierson Museum Inv. 8192 fast genau der von Archikles und Glaukytes signierten berühmten Schale in München; Staatl. Antikensammlungen Inv. 2243. Auch sonst lassen sich noch weitere Verbindungen herstellen.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Oliver S. Tonks: A New Kalos-Artist: Phrynos , in: American Journal of Archaeology 9, 1905, S. 288-293.
  • John D. Beazley: Attic Black-figure Vase-painters, Oxford 1956, S. 168.
  • John D. Beazley: Paralipomena. Additions to Attic black-figure vase-painters and to Attic red-figure vase-painters, Oxford 1971, S. 70-71.
  • Joan Tarlow Haldenstein: Little master cups. Studies in 6th century Attic black-figure vase painting, Dissertation University of Cincinnati, 1975, S. 20-32.
  • Hermann A. G. Brijder: A band-cup by the Phrynos Painter in Amsterdam, in: M. Gnade (Hrsg.): Stips votiva. Papers presented to Conrad Michael Stibbe, Amsterdam 1991, S. 21-30.
  • Peter Heesen: Phrynos (I), in: Künstlerlexikon der Antike, Bd. 2, 2004, S. 256.