Pico Ruivo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Pico Ruivo
Pico Ruivo

Pico Ruivo

Höhe 1862 m
Lage Madeira, Portugal
Koordinaten 32° 45′ 31″ N, 16° 56′ 32″ WKoordinaten: 32° 45′ 31″ N, 16° 56′ 32″ W
Pico Ruivo (Madeira)
Pico Ruivo
Typ Schlackenkegel
Felsnase mit der Berghütte unterhalb des Pico-Ruivo-Gipfels

Felsnase mit der Berghütte unterhalb des Pico-Ruivo-Gipfels

Der Pico Ruivo (portugiesisch für Rote Spitze) ist mit 1862 m der höchste Berg auf Madeira und nach dem Ponta do Pico auf der Azoreninsel Pico und dem Torre (Serra da Estrela) in Kontinentalportugal die dritthöchste Erhebung Portugals. Er besteht vorwiegend aus Lavagestein. Kurz unterhalb des Gipfels befindet sich eine Berghütte, die zurzeit (August 2017) jedoch nicht mehr bewirtschaftet wird.

Auf dem Gipfel des Pico Ruivo

Durch gut ausgebaute Wege ist der Pico Ruivo auch für ungeübte Wanderer zu begehen, die Strecke setzt allerdings gute Kondition und Trittsicherheit voraus. Die beliebtesten Varianten sind:

  • vom Pico do Arieiro aus, auf gesicherten Treppenwegen auf und ab, zweieinhalb bis dreieinhalb Stunden für eine Strecke, [2009]. Der längere und anstrengendere Weg (an der Gabelung rechts) ist Stand August 2017 nicht mehr begehbar.
  • vom Parkplatz auf der Achada do Teixeira beginnend (von Santana aus, eine Stunde)
  • eine anstrengendere Möglichkeit ist in 5 bis 6 Stunden der Aufstieg vom Encumeada-Pass (1.007 m), der die Verbindung zwischen Ribeira Brava (Südküste) und São Vicente (Nordküste) herstellt.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Pico Ruivo – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
 Wikivoyage: Pico Ruivo – Reiseführer