Pieterskerk (Beesd)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Pieterskerk in Beesd

Die Pieterskerk ist eine reformierte Kirche im niederländischen Ort Beesd in der Gemeinde Geldermalsen.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Von der mittelalterlichen Kirche von Beesd ist nur der wuchtige Turmstumpf vom Ende des 15. und Anfang des 16. Jahrhunderts erhalten, der in früherer Zeit eine wichtige Funktion im Hochwasserschutz hatte.

Das Schiff der ursprünglichen Hallenkirche wurde 1825 durch den heutigen Bau ersetzt.

Orgel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit der Weihe des neuen Kirchenschiffs erhielt die Kirche eine Orgel, die 1756 von dem Orgelbauer J.H:H. Bätz erbaut worden war, samt dem historischen Orgelgehäuse, das bei der Umsetzung geringfügig umgebaut wurde, um es an die neuen Gegebenheiten anzupassen. Das Instrument wurde seitdem mehrfach repariert und überarbeitet. 1913 baute der Orgelbauer J.J. de Koff (Utrecht) ein neues Orgelwerk in das Orgelgehäuse. Das Instrument hat heute 12 Register auf zwei Manualwerken (Hauptwerk - Untermanual; Nebenwerk - Obermanual). Das Pedal (C-d1) ist angehängt.[1]

I Hauptwerk C–f3
1. Bourdon 16′
2. Prestant 8′
3. Roerfluit 8′
4. Violoncel 8′
5. Octaaf 4′
6. Octaaf 2′
7. Mixtuur II-IV
8. Trompet (B/D) 8′
II Nebenwerk C–f3
9. Holpijp 8′
10. Roerfluit 4′
11. Woudfluit 2′ (2000)
12. Sesquialter II (1970)

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Umfassende Informationen zur Orgel

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Koordinaten: 51° 53′ 2″ N, 5° 11′ 30″ O