Pijin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Pijin

Gesprochen in

Salomonen
Sprecher 15.000 Muttersprachler

300.000 Zweitsprachler

Linguistische
Klassifikation
Sprachcodes
ISO 639-1:

ISO 639-2:

cpe

ISO 639-3:

pis

Pijin (Neu-Salomonisch, Salomonen-Pidgin) ist eine auf dem Englischen basierende Kreolsprache, die auf den Salomonen als Verkehrssprache große Bedeutung hat.

Sie hat etwa 15.000 Muttersprachler und 300.000 sonstige Sprecher.

Das Vokabular orientiert sich mehr an der Englischen Sprache als das des Tok Pisin auf Papua-Neuguinea. Die Grammatik zeigt melanesische Eigenheiten. Eine historisch bedingte Verwandtschaft besteht auch zum Bislama auf Vanuatu.

Es bestehen Bestrebungen zur Standardisierung der Rechtschreibung.

Beispiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Pijin Englisch Deutsch
 Tanggio tumas fo helpem mi Thank you very much for helping me Danke für die Hilfe
 No wariwari. Hem oraet nomoa No worries. It is all right (no more). Keine Sorgen. Es ist alles in Ordnung
 Mi or Me no save. I don't know oder I can't Ich weiß es nicht
 Hemi daefinis. He is dead. (dead finished) Er ist tot
 diswan hemi bullshit/bulsitblo' waitman nomoa. this is simply white-man nonsense Das ist einfach Blödsinn des weißen Mannes
 Diswan hem bagarap. This (thing) is broken. Das ist kaputt

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]