Plotius Tucca

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Plotius Tucca war ein gebildeter Römer des 1. Jahrhunderts v. Chr. Er war ein Freund von Vergil, Maecenas und Horaz. Gemeinsam mit Lucius Varius Rufus war er Herausgeber von Vergils Aeneis. Wie Vergil stammte er aus Norditalien. Horaz nennt ihn gemeinsam mit Varius und Vergil.[1] Dass er wie seine Freunde Dichter war, liegt nahe, doch ist kein Werk von ihm überliefert.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Catherine J. Castner: Prosopography of Roman Epicureans from the Second Century B. C. to the Second Century A. D. 2. Auflage, Peter Lang, Frankfurt am Main 1991, ISBN 3-8204-9933-4, S. 45 f.
  • François Kirbihler: Tucca (Plotius). In: Richard Goulet (Hrsg.): Dictionnaire des philosophes antiques. Band 6, CNRS Éditions, Paris 2016, ISBN 978-2-271-08989-2, S. 1262–1263

Anmerkungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Horaz, Satire 5,39 und 10,81.