Plottier

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Plottier
Plottier-COA.png
Basisdaten
Lage 38° 58′ S, 68° 14′ WKoordinaten: 38° 58′ S, 68° 14′ W
Einwohnerzahl (2010): 33.600
Agglomeration: Neuquén - Plottier - Cipolletti
  (Argentinien)
 
 
Verwaltung
Provinz: NeuquenNeuquén Neuquén
Departamento: Confluencia
Bürgermeister: Sergio Adrian Gallia
Sonstiges
Postleitzahl: Q8316
Telefonvorwahl: 0299

Plottier ist eine Stadt im Departamento Confluencia im Osten der Provinz Neuquén im Südwesten Argentiniens.

Herkunft des Namens[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Stadt trägt den Namen ihres Gründers, der uruguayische Arzt Alberto Plottier.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach der Wüstenkampagne siedelten sich die ersten Einwohner der Stadt an (damals Colonia Sayhueque genannt). Am 26. März 1935 wurde die Stadt amtlich gegründet.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Plottier liegt am linken Ufer des Flusses Limay. Sie liegt 15 km von der Hauptstadt der Provinz entfernt.

Klima[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Klima in der Gegend ist gemäßigt-kalt und mitteltrocken. Die jährliche Durchschnittstemperatur schwankt zwischen 14 °C und 12 °C.

Bevölkerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Laut der Volkszählung 2010 des INDEC lag die Einwohnerzahl der gesamten Stadt bei 33.600, während im städtischen Kern davon 32.390 und der Rest im ländlichen Umland lebten.[1] Damit stieg die Einwohnerzahl gegenüber der Volkszählung 2001 (22.874 Einwohner) um rund 41 Prozent an.

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der wichtigste Wirtschaftszweig der Stadt ist die Produktion von Äpfeln und Birnen.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. REDATAM, Datenbank des INDEC mit Ergebnissen der Volkszählung 2010

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]