Plymouth (Montserrat)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Angaben ohne ausreichenden Beleg könnten demnächst entfernt werden. Bitte hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.
Plymouth
Plymouth (Montserrat)
Plymouth
Plymouth
Koordinaten 16° 42′ N, 62° 13′ WKoordinaten: 16° 42′ N, 62° 13′ W
Lage
Basisdaten
Staat Montserrat
Einwohner 0 (2016)
Plymouth (2007)
Plymouth (2007)
Plymouth (1997)

Plymouth ist de jure Hauptstadt des Britischen Überseegebietes Montserrat. Nach einer Reihe von Ausbrüchen des Vulkans Soufrière Hills, die am 18. Juli 1995 begannen, flüchtete ein Großteil der 3500 Einwohner aus der Stadt. 1997 wurde das völlig zerstörte Plymouth aufgegeben. Der Zutritt ist seitdem verboten (Stand 2012).[1] Der Hafen von Plymouth darf seit 2012 für den Export von Sand wieder von autorisierten Personen genutzt werden.[2]

Die Regierungsgebäude befinden sich seitdem in Brades, obwohl Plymouth offiziell weiterhin die Hauptstadt ist. Zurzeit (Stand 2017) wird eine neue Hauptstadt in Little Bay errichtet.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Plymouth, Montserrat – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. No unauthorised entry into Plymouth says Governor Davis. Government of Montserrat, 21. Juni 2012. (Memento vom 20. Dezember 2016 im Internet Archive)
  2. Plymouth Port back in operation after 15-year pause. Government of Montserrat, 27. Februar 2012. (Memento vom 20. Dezember 2016 im Internet Archive)