Polnischer Sprachrat

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Polnische Sprachrat (polnisch Rada Języka Polskiego) ist eine Organisation, die ähnlich dem Deutschen Sprachrat der Bewahrung und der Pflege in diesem Fall der polnischen Muttersprache dient.

Der Polnische Sprachrat ist als Kommission beim Präsidium der Polska Akademia Nauk, der Polnischen Akademie der Wissenschaften, angesiedelt, wurde am 9. September 1996 gegründet und zählt 36 Mitglieder.

Seit Mai 2000 arbeitet er unter dem Polnischen Sprach-Akt vom 7. Oktober 1999. Der Polnische Sprachrat ist ein beratendes und meinungsbildendes Organ in Fragen der Nutzung der polnischen Sprache. Sein erster Vorsitzender war Walery Pisarek (derzeit Ehrenvorsitzender), und seit Mai 2000 wird die Position von Andrzej Markowski ausgefüllt. Stellvertretende Vorsitzende sind Jerzy Bralczyk und Julian Kornhauser. Die Funktion einer Generalsekretärin übt Katarzyna Kłosińska aus. Mitglieder des Rates sind Spezialisten aus dem Bereich Linguistik in Verbindung zu Wissensgebieten wie Rechtswissenschaft, Medizin, Informatik, Physik etc.

Aufgaben[Bearbeiten]

Zu den Aufgaben des Rates zählen unter anderem:

  • Analyse und Bewertung der polnischen Sprache wie der Sprache in Politik und Gesellschaft
  • Verbreitung von Wissen über die polnische Sprache, seine Normen, Standards und Kriterien ihres Gebrauchs; zu diesem Zweck Abhaltung von Diskussionen und Konferenzen
  • Einschätzen und Bewerten der polnischen Sprache in Kultur und Wissenschaft wie in Publikationen
  • Bedeutung der Sprache betreffend Wortschatz, Grammatik, Aussprache, Rechtschreibung und Zeichensetzung sowie Ausdruck und Stil
  • Suche nach Lösungen für die Verwendung des Polnischen in verschiedenen Bereichen von Wissenschaft und Technik, vor allem in neuen Disziplinen
  • Stellungnahmen zu vorgeschlagenen Namen für neue Produkte oder Dienstleistungen
  • Sorge um die Kultur der polnischen Sprache in den Schulen
  • Bildung von Regeln der Rechtschreibung und Zeichensetzung der polnischen Sprache
  • Beschäftigung mit nicht standardmäßigen und regelgerechten Namen für Kinder

Kommissionen[Bearbeiten]

Der Rat hat in folgenden Problembereichen eigene Kommissionen gebildet:

Problem-Kommissionen des Polnischen Sprachrats
Name der Kommission Vorsitzende/r Bemerkung
Didaktische Kommission Helena Synowiec
Kommission Terminologie der Informatik Andrzej Blikle
Kommission Sprache der Medizin Jan Doroszewski
Kommission Sprache des Rechts Maciej Zieliński
Kommission Sprache der Religion Wiesław Przyczyna
Kommission Orthografie-Onomastik Jerzy Podracki
Kommission der Kultur des Lebenden Worts Tadeusz Zgółka
Kommission Sprache der Medien Sen. Krystyna Bochenek Am 10. April 2010 tödlich verunglückt beim Flugzeugabsturz bei Smolensk[1]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://orka.sejm.gov.pl/webBPKS.nsf/pub/EPIA-84DGJ8