Popular Electronics

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

Popular Electronics war eine US-amerikanische Computerzeitschrift aus dem Ziff-Davis Verlag. Die Zeitschrift erschien erstmals im Oktober 1954 und war für Hobbyisten gedacht, die sich mit dem Thema Elektronik beschäftigen wollten. Schnell wurde es „World's Largest-Selling Electronics Magazine“. Es wurden 240,151 Exemplare im April 1957 und 400,000 Exemplare im Jahre 1963 monatlich verkauft. Der Ziff-Davis-Verlag veröffentlichte die Zeitschrift bis in den April 1985. Gernsback Publications übernahm den Titel im Jahre 1988 und nannte die Zeitschrift in „Hands-On Electronics“ um. Diese Version von Popular Electronics wurde veröffentlicht bis zum Dezember 1999.

Die wohl bekannteste Ausgabe der Zeitschrift erschien im Januar 1975, als der Altair 8800 Computer auf dem Cover abgebildet war und die Heimcomputer-Revolution einläutete. Paul Allen zeigte die Ausgabe Bill Gates, die daraufhin den BASIC Interpreter für den Altair Computer schrieben und die Firma Microsoft gründeten.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]