Praia Vermelha

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Urca und die Praia Vermelha im Vordergrund

Praia Vermelha (deutsch: „roter Strand“) ist ein kleiner, zwischen Pão de Açúcar (dt. Zuckerhut) und Morro do Urubu (dt. Aasgeierhügel) gelegener Strand, der keineswegs, wie der Name es vermuten lässt, rot ist.

Der kleine, knapp 250 m lange Strand ist bei Touristen noch relativ unbekannt, da gleich hinter dem Morro do Urubu und Morro de Leme die viel populäreren Leme und Copacabana liegen. Praia Vermelha ist einer der sichersten Strände von Rio de Janeiro, da der Platz wegen eines Militärstützpunktes sehr streng bewacht wird und sich die Diebe eher an der Copacabana tummeln.

Von der Praça General Tibúrcio kann man mit der Seilbahn auf den Zuckerhut zunächst auf den Morro da Urca und von da aus mit einer weiteren Sektion auf den Zuckerhut (Pão de Açúcar) fahren.

Koordinaten: 22° 57′ 19″ S, 43° 9′ 53″ W