Primitive Man

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Primitive Man
Ethan Lee McCarthy mit Primitive Man beim Roadburn Festival 2015
Ethan Lee McCarthy mit Primitive Man beim Roadburn Festival 2015
Allgemeine Informationen
Herkunft Denver, Colorado, Vereinigte Staaten
Genre(s) Death Doom
Gründung 2012
Website primitivemandoom.com
Aktuelle Besetzung
Ethan Lee McCarthy
Jonathan Campos
Isidro „Spy“ Soto
Ehemalige Mitglieder
Schlagzeug
Bennet Kennedy

Primitive Man ist eine US-amerikanische Death-Doom-Band aus Denver, Colorado, die im Jahr 2012 gegründet wurde.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Band wurde im Februar 2012 von dem Gitarristen und Sänger Ethan Lee McCarthy, dem Bassisten Jonathan Campos und dem Schlagzeuger Bennet Kennedy gegründet. Im Oktober 2012 nahm die Gruppe ihr Debütalbum Scorn im Studio Flatline Audio unter der Leitung von Dave Otero (Cephalic Carnage, Cobalt, Catheter) auf. Das Album erschien in Zusammenarbeit mit den Labels Throatruiner Records und Mordgrimm. Nach der Veröffentlichung kam Isidro „Spy“ Soto als neuer Schlagzeuger zur Band. Im Februar 2013 veröffentlichte die Gruppe die EP P//M, die drei Lieder enthielt. Im Juni 2013 unterzeichnete die Gruppe einen Vertrag bei Relapse Records, worüber im Sommer Scorn wiederveröffentlicht wurde. Im Juli und August ging die Gruppe zusammen mit Reproacher auf US-Tournee.[1]

Stil[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Laut Thomas Sonder vom Metal Hammer spiele die Band auf Scorn aggressiven Doom Metal. Lieder wie Antietam würden wie eine Mischung aus Melek-Tha und Esoteric klingen.[2] Markus Endres ordnet für das Internetmagazine Metal.de der Death-Doom-Band hinzukommend Elemente des Sludge und Drone Doom zu.[3] Adrian Wagner von Powermetal.de sieht die Band überwiegend im Bereich des Death Doom aktiv, jedoch mit deutlichen Anleihen aus dem Sludge.[4]

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Primitive Man – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Primitive Man. relapse.com, abgerufen am 31. Mai 2014.
  2. Thomas Sonder: Primitive Man. Scorn. In: Metal Hammer. September 2013, S. 105.
  3. Markus Endre: Scorn. metal.de, abgerufen am 2. Juni 2014.
  4. Adrian Wagner: Scorn. Powermetal.de, abgerufen am 2. Juni 2014.