Pro Missa Tridentina

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Pro Missa Tridentina (PMT - Laienvereinigung für den klassischen römischen Ritus in der katholischen Kirche e.V.) ist ein Zusammenschluss katholischer Laien des deutschsprachigen Raums, deren Ziel es ist, die Feier der täglichen heiligen Messe und der anderen Sakramente in der außerordentlichen Form des römischen Ritus (auch tridentinischer Ritus genannt) gemäß dem Motu proprio Summorum Pontificum zu fördern.

Pro Missa Tridentina wurde im Frühjahr 1990 gegründet. Gründungsmitglied ist unter anderem Robert Spaemann. Wolfgang Waldstein ist Ehrenvorsitzender der Vereinigung.

Pro Missa Tridentina veröffentlicht zweimal jährlich das Magazin Dominus Vobiscum, das neben Berichten über den Stand ihres Anliegens Beiträge zu Fragen der Liturgie und des Glaubens enthält. Höhepunkt der jährlichen Hauptversammlung ist ein feierliches Hochamt im außerordentlichen römischen Ritus.

Pro Missa Tridentina arbeitet mit anderen ähnlich orientierten Vereinigungen zusammen, z. B. mit der Una Voce Deutschland und mit Pro Sancta Ecclesia. Pro Missa Tridentina ist Mitglied in der internationalen Föderation der Una Voce.

Einzelnachweise[Bearbeiten]


Weblinks[Bearbeiten]