Pro tempore

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Pro tempore, lateinisch für auf Zeit, vorübergehend; wird häufig verwendet, um anzuzeigen, dass eine Person ein Amt nur in Vertretung übernommen hat, bis der eigentliche Amtsinhaber (der z. B. durch eine schwere Krankheit auf unbestimmte Zeit verhindert ist) seinen Geschäften wieder nachgehen kann.