Protochromys fellowsi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Protochromys fellowsi
Systematik
Familie: Langschwanzmäuse (Muridae)
Unterfamilie: Altweltmäuse (Murinae)
Tribus: Hydromyini
Uromys-Gruppe
Gattung: Protochromys
Art: Protochromys fellowsi
Wissenschaftlicher Name der Gattung
Protochromys
Menzies, 1996
Wissenschaftlicher Name der Art
Protochromys fellowsi
(Hinton, 1943)

Protochromys fellowsi ist eine Nagetierart aus der Gruppe der Altweltmäuse (Murinae). Sie ist der einzige Vertreter der Gattung Protochromys, wird aber manchmal in Melomys eingeordnet.

Die Art erreicht eine Kopfrumpflänge von bis zu 18 Zentimetern, der Schwanz ist länger als der Rumpf. Ihr Fell ist am Rücken graubraun gefärbt, der Bauch ist auffällig rot.

Dieses Nagetier ist im östlichen Neuguinea verbreitet. Sie bewohnt Gebirgswälder zwischen 1800 und 2600 Metern Seehöhe und hält sich gern in mit Moos bewachsenen Gebieten auf. Ansonsten ist über ihre Lebensweise wenig bekannt.

Protochromys fellowsi ist weit verbreitet und häufig, die IUCN listet die Art als „nicht gefährdet“ (least concern).

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Ronald M. Nowak: Walker's Mammals of the World. 2 Bände. 6. Auflage. Johns Hopkins University Press, Baltimore MD u. a. 1999, ISBN 0-8018-5789-9.
  • Don E. Wilson, DeeAnn M. Reeder (Hrsg.): Mammal Species of the World. A taxonomic and geographic Reference. 2 Bände. 3. Auflage. Johns Hopkins University Press, Baltimore MD 2005, ISBN 0-8018-8221-4.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]