Pulpa

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Pulpa (von lateinisch pulpa, deutsch ‚Fleisch‘) bezeichnet in der Biologie und Medizin ein weiches Gewebe:

  • Fruchtfleisch wird bei einigen Früchten (u. a. Zitrusfrüchte und Bananen) auch Pulpa genannt
  • Zahnpulpa, das Zahnmark
  • die rote und weiße Milzpulpa (Pulpa rubra und alba), siehe Milz


Siehe auch:

Dies ist eine Begriffsklärungsseite zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe.