Puzyna

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das Wappen Brama der Puzyna

Puzyna ist der Name eines polnisch-litauischen Hochadelsgeschlechtes ruthenischer Herkunft.

Die Puzyna sollen Nachfahren der Fürsten von Smolensk sein. Das Geschlecht stieg im 17. und 18. Jahrhundert zu einem einflussreichen und reichen Magnatengeschlecht auf. So erwarben die Puzyna den Palast Słuszków. Die Puszynas besaßen Ämter wie das eines Bischofs, des Starost oder den eines Sekretärs von Litauen. 1823 erlangen die Puzynas durch die Einwilligung des polnischen Senats den Titel Fürst. Dies wurde 1824 im Königreich Polen bestätigt. Außerdem wurden die Puzynas am 17. Mai und am 6. Juni 1910 sowie am 3. Mai und 6. September 1915 in Russland autorisiert, den Titel „Fürst“ zu führen.

Namensträger[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.
  • Handbuch der Geschichte Weißrusslands, S. 201
  • Vierteljahrsschrift für Wappen-, Siegel- und Familienkunde vom Herold, Verein für Heraldik, Genealogie und Verwandte Wissenschaft, Berlin, Verein Herold, S. 61
  • Monatsblatt des heraldisch-genealogischen Vereines „Adler“, Kais. Kön. Heraldische Gesellschaft „Adler“, S. 378
  • Die Kirche und das östliche Christentum: Ukraine und die kirchliche Union, Katholische Emigrantenfürsorge, Berlin, S. 25
  • Eduard Likowski (Abp.), Paul Jedzink: Die Ruthenisch-römische Kirchenvereinigung genannt Union zu Brest, S. 360
  • Urzędy dworu monarszego dawnej Rzeczypospolitej i państw ościennych von Antoni Gąsiorowski, Ryszard Skowron, ISBN 8370523897, ISBN 9788370523893, S. 65
  • Herbarz polski Kaspra Niesieckiego, s. j von Jan Nepomucen Bobrowicz, S. 283
  • polishnobles.com
  • Ptashitzkij, Stanislav Ludvik Karlovitz, Knazja Puzyni - istoriko-genealogizeskje materialy, Peterburg 1899