Puzzledruck

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der Puzzledruck ist eine Technik des Farbholzschnitts, mit dem ein Mehrfarbendruck von einem einzigen Druckstock erstellt wird.

Vorgang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Für den Druck wird die Platte puzzleartig zerschnitten oder zersägt, die einzelnen Teile werden separat eingefärbt und für den anschließenden Druck zu einem Druckstock wieder zusammengesetzt[1] und anschließend in einem Arbeitsgang gedruckt.[2] Diese Technik wurde beispielsweise von den Künstlern Edvard Munch und Ernst Ludwig Kirchner Ende des 19. Jahrhunderts eingesetzt.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kunststunde: Farbhochdruck, Puzzledruck, Band 124, ALS-Verlag, 1990

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Archivierte Kopie (Memento des Originals vom 28. Mai 2011 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/munch.staedelmuseum.de
  2. Schematische Darstellung der Technik