Quand nos Aïeux brisèrent leurs entraves

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Lied Quand nos Aïeux brisèrent leurs entraves („Als unsere Ahnen ihre Ketten abschüttelten“) erfüllte die Funktion einer haitianischen Nationalhymne von 1893 bis 1903, ohne allerdings offiziell zu einer solchen bestimmt worden zu sein. Das Lied ist jedoch bis heute als haitianischer Präsidialsalut nach Art des US-amerikanischen Hail to the Chief in Gebrauch.

Der Text stammt von Oswald Durand. Die Melodie und die Verwendung des Texts als Nationalhymne wurde aus der Not geboren, als ein deutsches Kriegsschiff im Jahr 1893 auf Besuch in der haitianischen Hauptstadt Port-au-Prince anlegte und aus protokollarischen Gründen die zu diesem Zeitpunkt nicht existente haitianische Nationalhymne gespielt werden musste. Das patriotische Gedicht wurde während einer Nacht durch Occide Jeanty vertont und am anderen Morgen wie vorgesehen gespielt.

Die Funktion einer Nationalhymne verlor das Lied, als zum Ablauf des Jahres 1903 zum hundertsten Jahrestag der haitianischen Unabhängigkeit das Lied La Dessalinienne offiziell zur Nationalhymne erklärt wurde.

Mit den im Liedtext neben den Schwarzen angesprochenen "Gelben" sind die hellhäutigeren Mulatten gemeint, eine der Bevölkerungsgruppen Haitis.

Quand nos Aïeux brisèrent leurs entraves
Ce n'était pas pour se croiser les bras
Pour travailler en maîtres les esclaves
Ont embrassé corps à corps le trépas.
Leur sang à flots engraissa nos collines,
A notre tour, jaunes et noirs, allons!
Creusons le sol légué par Dessalines :
Notre fortune est là dans nos vallons.
Als unsere Ahnen ihre Ketten abschüttelten,
Da geschah das nicht, um die Hände in den Schoß zu legen,
Um für sie als Sklaventreiber Sklaven
Nebeneinander bis in den Tod arbeiten zu lassen.
Ihr Blut hat in Strömen unsere Hügel benetzt,
Jetzt liegt's an uns, Schwarze und Gelbe, lasst uns ziehn!
Pflügt den uns von Dessalines hinterlassenen Boden,
Dort in unseren Tälern liegt unser Glück.
Refrain:
L'indépendance est éphémère
Sans le droit à l'égalité!
Pour fouler, heureux, cette terre
Il nous faut la devise austère :
Dieu! Le Travail! La Liberté!
Refrain:
Die Freiheit ist ein kurzlebig Gut
Ohne das Recht auf Gleichheit!
Um glücklich den Fuß auf diese Erde zu setzen
Bedarf es unsrer strengen Losung:
Gott! Arbeit! Freiheit!

Quellen[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]