Quintorganum

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Quintorganum ist eine sehr frühe Form der Mehrstimmigkeit in der gregorianischen Musik aus etwa dem 9. Jahrhundert n. Chr. Die Hauptmelodie wurde von der sog. Prinzipal-Stimme gesungen. Dazu wurde die gleiche Melodie exakt eine Quinte tiefer von einer weiteren Stimme (vox organalis) gesungen.

Im Unterschied zum Quartorganum wurde der Quintabstand bei dieser Musikform streng eingehalten.

Siehe auch: Organum

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

http://www.uni-ulm.de/muz/publikationen/wk15/wk15.htm#Mehrstimmigkeit