Römer (Unternehmen)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Roemer-Helme ist ein deutsches Unternehmen für Motorradzubehör mit Stammsitz in Olpe in Nordrhein-Westfalen.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gegründet 1872 in Ulm stellte Römer Motorradhelme zunächst Offiziershelme für das Kaiserreich her. Als einer der ersten Hersteller weltweit wurden Anfang des 20. Jahrhunderts die ersten Motorradhelme aus Fiberglas entwickelt und produziert. Später folgten noch Schutzhelme für die Bundeswehr, Feuerwehr und THW.

Seit 2006 ist die Firma Roleff Motorrad-Mode GmbH Markeninhaber von Römer Helmen. Die Produktentwicklung und der weltweite Vertrieb finden im Stammsitz in Olpe statt. 2010 betrug die Bilanzsumme über 2,6 Millionen Euro.

Engagement[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Römer engagierte sich stark im Motorradrennsport und konnte große Schritte zu Verbesserung der Sicherheit bei Sturzhelmen machen. Es folgten Innovationen in der Entwicklung zum Beispiel des Porsche Design Helms mit innenliegendem Visier.

Nachfolgegesellschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Unternehmen meldete am 11. Juli 2015 die Liquidierung an.[1] Die Markenrechte gingen im Juli 2015 an die neu gegründete Römer Systems GmbH über. Stammsitz des Unternehmens ist in Olpe.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Meldung beim Bundesanzeiger

Koordinaten: 50° 59′ 49,9″ N, 7° 50′ 18,4″ O