Radiopharmazie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Radiopharmazie ist ein Teilgebiet der Pharmazie, das sich mit der Synthese, dem Modelling und den pharmakologischen Eigenschaften von Radiotherapeutika und -diagnostika (Radiopharmaka, isotopenmarkierte Arzneimittel) befasst.

Auch in der Entwicklungsphase von neuen Arzneimitteln spielt die radioaktive Markierung eine wichtige Rolle, da mittels Tracer die Pharmakokinetik der Wirkstoffe erforscht werden kann.

Quelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]