Ragnar Axelsson

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ragnar Axelsson (* 1958 in Island) ist ein isländischer Fotograf.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seine Fotografien sind auf vielen nationalen und internationalen Ausstellungen gezeigt worden. In Deutschland ist Ragnar Axelsson durch sein Portfolio In Leicaworld, verbunden mit der „Honourable Mention“ zum Oskar-Barnack-Preis, bekannt geworden. Ragnar Axelsson lebt in Reykjavík. Seit 1976 arbeitet er für die Zeitung Morgunblaðið.

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • The annual Icelandic Photojournalists Awards: über 20 Auszeichnungen, viermal Fotograf des Jahres Photographer of the Year und sechsmal „Beste Fotogeschichte des Jahres“ (Documentary Story of the Year).[1]
  • Oskar Barnack Award (Leica), 2001. Honourable Mention.[1]
  • Festival International de la Photo de Mer, Vannes, Grand Prix.[2]

Ausstellungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • The Reykjavík Municipal Museum, 1990.
  • Tender is the North, visual arts from Scandinavia, Barbican Centre, London, 1992.
  • Visa pour l'Image: Festival International du Photojournalisme, Perpignan, 2000; screening of North Atlantic Project.
  • Rencontres d'Arles, 2001.
  • Faces and Figures: Contemporary Scandinavian Photography. Scandinavia House, New York, 2001.
  • Un Mondo ai Confini del Mondo. ClicArt, Museo Zucchi Collection, Mailand, 2002.
  • Festival della Val d’Orcia, Italien, 2003.
  • Festival International de la Photo de Mer, Vannes, Frankreich, 2003.
  • Galerie Argus fotokunst, Berlin, Deutschland, 2004.
  • Altonaer Museum (Norddeutsches Landesmuseum), Hamburg, Deutschland, 2004.
  • Fnac Italie 2, Paris, 2004.
  • Niedersächsischen Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen, 2004.
  • Alfred-Ehrhardt-Stiftung, Deutschland 2005.
  • Faces of the North. Austurvellir, Reykjavík.
  • Paris Photo 2005, Louvre, Paris.
  • Fnac, Mailand, 2007.
  • Galerie Argus fotokunst, Berlin, Deutschland, 2008.
  • The Athy Heritage Centre-Museum and 10th Anniversary Shackleton School, Irland, 2010.[3]

Publikationen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Ragnar Axelsson. Abgerufen am 6. November 2014.
  2. "Festival International de la Photo de Mer 2006 / Vannes".
  3. Exhibition in Ireland, 2010.
Island Anmerkung zu isländischen Personennamen: Isländer werden mit dem Vornamen oder mit Vor- und Nachnamen, jedoch nicht allein mit dem Nachnamen bezeichnet. Weiterführende Informationen finden sich unter Isländischer Personenname.