Rasmus Helveg Petersen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Rasmus Helveg Petersen (2015)

Rasmus Helveg Petersen (* 17. Juni 1968 in Kopenhagen[1]) ist ein dänischer Politiker der sozialliberalen Partei Radikale Venstre. Von Februar 2014 bis Juni 2015 war er dänischer Minister für Klima, Energie und Bau. Von 2011 bis 2015 war er zudem Folketingsabgeordneter.[1]

Rasmus Helveg Petersen gehört einer dänischen Politikerdynastie an. Sein Vater ist der ehemalige Außenminister Niels Helveg Petersen, sein Großvater war Kulturminister Kristen Helveg Petersen. Sein Bruder Morten Helveg Petersen sitzt im Europäischen Parlament, seine Großmutter Lilly Helveg Petersen war Bürgermeisterin in Kopenhagen.[1]

Rasmus Helveg Petersen studierte Journalistik an Danmarks Journalisthøjskole in Aarhus. Am 21. November 2013 ersetzte er Christian Friis Bach als Entwicklungshilfeminister.[2] Nach nur zwei Monaten im Amt wurde ihm Anfang Februar 2014 das Ministerium für Klima, Energie und Bau anvertraut.[3] Infolge der Wahlschlappe seiner Partei verlor er 2015 seinen Parlamentssitz.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Rasmus Helveg Petersen: CV (dänisch) Abgerufen am 20. September 2011.
  2. Medier: Rasmus Helveg Petersen bliver ny udviklingsminister (dänisch) Dagbladet Information. 21. November 2013. Abgerufen am 21. November 2013.
  3. Medier: Helveg Petersen bliver klima- og energiminister (dänisch) Danmarks Radio. 2. Februar 2014. Abgerufen am 8. März 2014.