RealTime Control Protocol

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Das RealTime Control Protocol (RTCP, auch RTP Control Protocol genannt[1]) dient der Aushandlung und Einhaltung von Parametern der Dienstequalität (engl. Quality of Service, QoS) durch den periodischen Austausch von Steuernachrichten zwischen Sender und Empfänger. Dazu erfolgt eine

  1. Rückmeldung der bisher erbrachten Dienstqualität, wodurch eine Anpassung der Datenübertragungsrate erfolgen kann;
  2. Identifikation aller Sitzungsteilnehmer, wodurch semantisch zusammenhängende, aber getrennt gesendete Medienströme synchronisiert werden können;
  3. Steuerung der für RTCP-Pakete verwendeten Datenübertragungsrate, damit der Austausch von RTCP-Nachrichten nicht die Übertragung behindert, was bei Sitzungen mit vielen Teilnehmern passieren könnte.

Das RealTime Control Protocol wird zusammen mit dem Real-Time Streaming Protocol (RTSP), das für die Steuerung der Übertragung zuständig ist, und dem Real-Time Transport Protocol (RTP) verwendet, das die eigentliche Übertragung übernimmt.

Typischerweise setzt RTCP auf das User Datagram Protocol (UDP) als Transportprotokoll auf. Die verwendete Portnummer ist nicht statisch fixiert, sondern wird für jede RTP-Session neu bestimmt. Dabei verwendet RTP eine gerade und RTCP die folgende ungerade Portnummer.

RTCP-Header[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Byte 0 Byte 1 Byte 2 Byte 3
Bit 0 1 2 3 4 5 6 7 Bit 0 1 2 3 4 5 6 7 Bit 0 1 2 3 4 5 6 7 Bit 0 1 2 3 4 5 6 7
V=2 P RC PT Length
Version (V), 2 bit
Versionsstand des RTCP-Protokolls (aktuell V.2)
Padding (P), 1 bit
Das Füll-Bit ist gesetzt, wenn ein oder mehrere Füll-Oktets am Ende des Pakets angehängt sind, die nicht zum eigentlichen Dateninhalt (Payload) gehören. Das letzte Füll-Oktet gibt die Anzahl der hinzugefügten Füll-Oktets an. Füll-Oktets werden nur dann benötigt, wenn nachfolgende Protokolle eine vorgegebene Blockgröße benötigen, z. B. Verschlüsselungsalgorithmen.
Report Counter (RC), 5 bit
Gibt die Anzahl der in diesem Paket enthaltenen Reports an.
Packet Type (PT), 8 bit
Dieses Feld beschreibt das Format des RTCP-Pakets.
Typ Abkürzung ID
Sender Report SR 200
Receive Report RR 201
Source Description SDES 202
Goodbye (End of participation) BYE 203
Application defined APP 204
Length, 16 bit
Dieses Feld beschreibt die Länge des gesamten RTCP-Pakets.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. RFC 3550: RTP: A Transport Protocol for Real-Time Applications. Kapitel 6: RTP Control Protocol - RTCP

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • RFC 3550 – RTP: A Transport Protocol for Real-Time Applications
  • RFC 3556 – Session Description Protocol (SDP) Bandwidth modifiers for RTP Control Protocol (RTCP) Bandwidth
  • RFC 3605 – Real Time Control Protocol (RTCP) attribute in Session Description Protocol (SDP)
  • RFC 3611 – RTP Control Protocol Extended Reports (RTCP XR)
  • RFC 4585 – Extended RTP Profile for Real-time Transport Control Protocol (RTCP)-Based Feedback (RTP/AVPF)
  • RFC 5506 – Support for Reduced-Size Real-Time Transport Control Protocol (RTCP): Opportunities and Consequences