Red Box

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Red Box in Warschau (2013)

Red Box war ein in den 1980er Jahren aktives britisches New-Wave-Duo. 2010 wurde Red Box als Band neugegründet.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Red Box wurde 1982 mit ursprünglich fünf Mitgliedern gegründet, bestehend aus Simon Toulson-Clarke (Gesang, Gitarre), Julian Close (Saxophon), Martin Nickson (Schlagzeug), Rob Legge (Bass) und Paddy Talbot (Keyboards). Kurz nach der Veröffentlichung ihrer Debütsingle Chenko im Jahre 1983 brach die Band auseinander und Simon Toulson-Clarke und Julian Close machten als Duo weiter. Die neue Richtung von Red Box war nun sehr stark vom Synthie-Pop geprägt und nach ihrer zweiten Single Saskatchewan (eine Coverversion eines Buffy Sainte-Marie Songs) bekamen sie einen Plattenvertrag bei der WEA.

1985 erschien ihre Single Lean On me (Ah-Li-Ayo), die sich bis auf Platz 3 in Großbritannien und Platz 27 in Deutschland platzieren konnte. Ungewöhnlich war das Musikvideo, in dem ein Gebärdendolmetscher die Lyrics in die Gebärdensprache übersetzte.

1986 veröffentlichten sie mit Hilfe von mehreren Gastmusikern ihr erstes Album The Circle and the Square. Viele amerikanische Radiosender boykottierten jedoch die ausgekoppelte Single For America, weil hier die Präsenz amerikanischer Streitkräfte auf Grenada und Nicaragua kritisiert wurde. Erwartungsgemäß floppte der Song in den USA, aber in England und anderen europäischen Hitparaden konnten sie damit ihren zweiten Top-Ten-Hit verbuchen.

1990 erschien ein zweites Album mit dem Titel Motive. 1991 lösten sich Red Box auf. 2010 gründete Simon Toulson-Clarke Red Box mit anderen Musikern erneut und veröffentlichte das Album Plenty.

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Studioalben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel Chartplatzierungen[1] Anmerkungen
DeutschlandDeutschland DE OsterreichÖsterreich AT SchweizSchweiz CH Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich UK Vereinigte StaatenVereinigte Staaten US
1986 The Circle & the Square 73
(4 Wo.)
Erstveröffentlichung: November 1986

Weitere Veröffentlichungen:

  • 1990: Motive
  • 2010: Plenty

Singles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel
Album
Chartplatzierungen[1] Anmerkungen
DeutschlandDeutschland DE OsterreichÖsterreich AT SchweizSchweiz CH Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich UK Vereinigte StaatenVereinigte Staaten US
1985 Lean On Me (Ah-Li-Ayo)
The Circle & the Square
27
(9 Wo.)
3
(15 Wo.)
Erstveröffentlichung: August 1985
1986 For America
The Circle & the Square
10
(13 Wo.)
Erstveröffentlichung: Oktober 1986
1987 Heart of the Sun
The Circle & the Square
71
(3 Wo.)
Erstveröffentlichung: Januar 1987
Chenko
The Circle & the Square
77
(3 Wo.)
Erstveröffentlichung: Juli 1987

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Chartquellen: DE UK