Relaunch

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Relaunch (engl. für Neustart, zusammengesetzt aus dem Präfix „re“ = wieder bzw. neu und dem Nomen „launch“ = Start) bezeichnet die Einführung von direkt auf dem Vorgänger aufbauenden Nachfolgeprodukten.

Auch bei der grundlegenden Überarbeitung eines Webauftritts spricht man von einem Relaunch. Schwerpunkte solcher Web-Relaunches sind die Überarbeitung und Neukonzeption von Inhalten der Website, die Orientierung an neuen technologisch-organisatorischen Aspekten sowie die grundlegende Überarbeitung der visuellen Darbietung.

In der Filmbranche bezeichnet der Begriff den Start einer neuen Serie, die inhaltlich auf einer älteren basiert oder diese fortsetzt.

Zweck[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Meist soll der Relaunch dazu dienen, den – zu erwartenden oder bereits eingetretenen – Absatzrückgang im Reifestadium des Produktlebenszyklus zu stoppen. Weitere Gründe für die innovationsarme Substitution eines bereits bestehenden Produktes sind ein veränderter Kundengeschmack (Anforderung an verändertes Design), rechtliche Ansprüche oder regionale Besonderheiten.

Nicht immer führt der Relaunch zum gewünschten Erfolg. Den hinzu- oder zurückgewonnenen Kunden steht häufig auch eine Kundenschar gegenüber, die die Neuerungen vehement ablehnt und eine Rücknahme des Relaunches fordert oder sich sogar gänzlich vom Produkt abwendet.

Beispiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]