Rembau (Ort)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Pokan Ghombau
Rembau
Rembau (Malaysia)
Rembau
Rembau
Koordinaten 2° 36′ N, 102° 6′ OKoordinaten: 2° 36′ N, 102° 6′ O
Symbole
Flagge
Flagge
Basisdaten
Staat Malaysia

Bundesstaat

Negeri Sembilan
Fläche 41.512 km²
Einwohner 29.595 (2006)
Dichte 0,7 Ew./km²
Website mdr.gov.my
Bersih, Indah, Segar („Sauber, Schön, Frisch“)
Bersih, Indah, Segar („Sauber, Schön, Frisch“)

Rembau (minangkabauisch auch: Pokan Ghombau, arabisch رمباوJawi; chinesisch) ist eine Stadt im Daerah Rembau, im Bundesstaat Negeri Sembilan, Malaysia. Die Stadt liegt ca. 25 km südlich der Staatshauptstadt Seremban.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Stadt liegt in einem breiten Tal zwischen Hügeln im Westen und Osten (Bukit Janjut ( 262 m), Bukit Bintongan ( 839 m) und Bukit Lechak ( 814 m).[1]) Etwa 7 km Nordwestlich liegt Senawang, ein Vorort von Negeri Sembilan. Im Südosten ist die nächste größere Stadt Tampin. Folgende Siedlungen (Kampung) umgeben das Stadtzentrum:

Nordwesten: Kampung Berkat Norden: Kampung Chuai
Kampung Sungai Siput
Westen: Kampung Tebing Tinggi Rosa de los vientos.svg Osten: Kampung Bintongan
Süden: Kampung Senama Südosten: Kampung Ulu Chuai

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hauptverkehrsadern sind die 1, die von Nordwesten nach Südosten durch die Stadt führt und in welche im Ortsgebiet von Kampung Pulau Bintongan noch von Osten kommend die N 14 mündet, sowie die N 105 (Jalan Rembau-Pedas), die von Norden in die Stadt führt und dort in die 1 mündet. Eine Eisenbahnlinie führt von Nord nach Süden durch die Stadt und verfügt über die Haltestelle Rembau Railway Station (Rembau Commuter Station). Die staatliche Eisenbahngesellschaft Keretapi Tanah Melayu Berhad (KTMB) bietet dort Fahrgelegenheiten an (code: KB16) es gibt Halte von KTM Intercity, KTM Komuter und KTM ETS.

Bevölkerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Einwohner von Rembau sind großenteils Minangkabau. Die größten Arbeitgeber sind Landwirtschaft, Handel und staatliche Behörden. Viele junge Männer treten ins Militär oder die Polizei ein. Es gibt zahlreiche Grundschulen und weiterführende Schulen (Dato' Undang Hj. Muhamad Sharip Vocational School, Sekolah Menengah Teknik (ERT)), sowie islamische Schulen (Sekolah Menengah Agama Rembau).

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nur zwei von vier Sitzen der Negeri Sembilan State Legislative Assembly im Parlament von Malaysia (Parlimen Malaysia) werden von Rembau vergeben: Kota und Chembong.

Religion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der Stadt gibt es mehrere Moscheen (Surau Taman Rembau Utama, Surau Al Huda, Surau Taman Sri Rembau) und einen chinesischen Tempel (Chinese Hokkien Temple), direkt am Bahnhof.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. geonames.org.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Rembau District – Sammlung von Bildern