Rheometer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Rheometer (von griech. rheos ‚fließen‘) steht für:

  • ein Messgerät, das zur Ermittlung des Verformungs- und Fließverhaltens von Materie dient, siehe Rheometrie
    • ein spezielles Rheometer zur Untersuchung von Scherdeformationen, zugleich der am häufigsten verwendete Rheometertyp, siehe Scherrheometer
    • ein spezielles Rheometer zur Untersuchung von Zugdeformationen, siehe Dehnrheometer
    • ein spezielles Rheometer zur Untersuchung von Biegedeformationen, siehe Biegebalkenrheometer
  • eine veraltete Bezeichnung für ein Strommessgerät, siehe Galvanometer


Siehe auch:

Wiktionary: Rheometer – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen