Riasg Buidhe

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kreuzstein im Park von Colonsay House

Riasg Buidhe ist ein im Jahre 1918 aufgegebenes Dorf im Osten der schottischen Insel Colonsay, die zu den Inneren Hebriden und zur Grafschaft Argyll and Bute gehört. Sie liegt etwa 24 Kilometer südlich der Isle of Mull.

In Riasg Buidhe wurde eine Cross-Slab aus dem 7. oder 8. Jahrhundert gefunden, der sich seit 1870 in Kiloran bei „Colonsay House“ und Park (errichtet 1722) befindet. In unmittelbarer Nähe liegt die Quelle "Tobar Odhrain" (englisch St Orans well).

Die kaum merklich kreuzförmige Platte zeigt ein feierliches Gesicht mit ausgeprägten Augenbrauen und Ohren. Das bärtige Kinn ruht auf dem oberen Ende eines Kreuzes mit zwei gegenläufige Spiralen auf den Kreuzarmen das unten in einem Fischschwanz endet. Die Darstellung hat in Schottland keine Parallelen, kann aber mit zeitgenössischen Beispielen aus Irland verglichen werden.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • George Henderson, Isabel Henderson: The Art of the Picts. Sculpture and Metalwork in early medieval Scotland. Thames and Hudson, London 2004, ISBN 0-500-23807-3.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Koordinaten: 56° 4′ 52″ N, 6° 10′ 15″ W