Riksantikvaren

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Riksantikvaren (deutsch: Reichsantiquar) ist der oberste Denkmalschützer Norwegens und zugleich die oberste Denkmalbehörde (direktorat for kulturminneforvaltning) zuständig für Denkmalschutz und Denkmalpflege.

Die Behörde untersteht dem Umweltministerium (Klima- og miljødepartementet). Sie führt die Fachaufsicht über Kommunen, Fylkeskommunen, das Sameting, den Sysselmann in Spitzbergen und die staatlichen Museen.

Die Behörde wurde 1912 gegründet und hat ihren Sitz in der Dronningens gate 13 in Oslo. Zum 31. Dezember 2017 wurden 153 Mitarbeiter beschäftigt.[1]

Liste der Reichsantiquare[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Roar Hauglid: Vern og virke. Riksantikvaren gjennom 50 år, veröffentlicht vom Riksantikvaren, Dreyers Forlag, Oslo 1962, (E-Bbook bei bokhylla.no)

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Geschäftsbericht 2017, PDF, abgerufen am 11. November 2018.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Riksantikvaren – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Koordinaten: 59° 55′ N, 10° 45′ O