Riksvei

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Straßenschild

Ein Riksvei (norwegisch: Reichsstraße) ist eine Hauptverkehrsstraße (des Reiches) in Norwegen und in etwa vergleichbar mit der deutschen Bundesstraße. Die norwegischen Straßen werden vom norwegischen Straßenverkehrsamt (Statens vegvesen) klassifiziert. Die Einteilung der Straßen in Riksveier, Fylkesveier und Bygdeveier wurde 1931 vorgenommen.

Seit einer Verwaltungsreform im Jahr 2010 sind über 60 % der Wege in kommunaler Hand, d. h. es sind Fylkesveier; es gibt nur noch 19 Riksveier.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Forvaltningsreformen: Veger skifter eier. (norwegisch)