Ritterorden von San Marco

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der Ritterorden von San Marco, oder auch Orden von Sankt Markus, war ein venezianischer Orden.

Ordensdekoration[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Ordenszeichen bestand aus einer goldenen Kette mit einem Medaillon daran, das auf der einen Seite den Markuslöwen, das Wappentier von Venedig, zeigte und auf der anderen Seite den Namen des regierenden Dogen trug. Auch gab es eine Darstellung des knienden Dogen, der aus der Hand des heiligen Markus eine Fahne empfängt. In der rechten Pranke hält der Löwe ein Schwert, in der linken ein offenes Buch mit der Inschrift: Pax Tibi Marce Evangelista meus[1]. Es gab jährliche Pensionen.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Das Rittertum und die Ritter-Orden: oder historisch-kritische Darstellung, Kurt von der Aue, Sonntag, J.T.J. Merseburg, 1825, S. 224.

Einzelnachweis[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Johann Hübners neuvermehrtes und verbessertes reales Staats=Zeitungs=Konversationslexikon, Regensburg und Wien, In Verlegung Emerich Felix Baders Buchhändlers 1761, S. 937.