Robertsfors

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt den Ort Robertsfors; für die schwedische Gemeinde Robertsfors siehe Robertsfors (Gemeinde).
Robertsfors
Sweden Västerbotten location map.svg
Robertsfors
Robertsfors
Lokalisierung von Västerbotten in Schweden
Staat: Schweden
Provinz (län): Västerbottens län
Historische Provinz (landskap): Västerbotten
Gemeinde (kommun): Robertsfors
Koordinaten: 64° 12′ N, 20° 51′ OKoordinaten: 64° 12′ N, 20° 51′ O
SCB-Code: 8292
Status: Tätort
Einwohner: 2030 (31. Dezember 2015)[1]
Fläche: 2,13 km²[1]
Bevölkerungsdichte: 953 Einwohner/km²
Liste der Tätorter in Västerbottens län

Robertsfors ist ein Ort (tätort) in der schwedischen Provinz Västerbottens län und der historischen Provinz Västerbotten. Der Ort liegt 60 km nordöstlich von Umeå an der Europastraße E4 und ist Hauptort der gleichnamigen Gemeinde.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Robertsfors ist ein alter Industrieort. 1758 wurde ein Hüttenwerk gegründet, das 1782 durch ein Hammerwerk und weitere Einrichtungen erweitert wurde. Im Laufe der weiteren Entwicklung wurden ein Hafen, eine Werft u.a. angelegt, ebenso die Bahnstrecke Robertsfors–Sikeå im Jahr 1878 erbaut. Das Hütten- und Hammerwerk wurde in den 1890er Jahren stillgelegt und heute befindet sich auf dessen Areal ein Industriemuseum.

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Heute hat das Industrieunternehmen ABB in Robertsfors ein Werk. Im Ort liegt auch die nördlichste Glashütte Schwedens, in der handgeblasene Gläser hergestellt werden.

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Statistiska centralbyrån: Landareal per tätort, folkmängd och invånare per kvadratkilometer. Vart femte år 1960 - 2015 (Datenbankabfrage)